21. Bikergottesdienst in Bad Doberan

Schon wieder!  Auch zum 21. Bikergottesdienst verwöhnte die Sonne Biker und Besucher. Seit ich den Bikergottesdienst erlebe, hat es noch nie geregnet. Naja, vielleicht haben wir im nächsten Jahr mehr Glück.

Die Veranstalter haben sich diesmal dazu entschieden, das Event vom Münster zur Klosterruine zu verlegen. Eine gute Entscheidung. Der Platz bietet sich an; er ist geräumiger und wirkt aufgeräumter. Auch die Wege hin und weg sind komfortabler.
Schon am Vorabend besuchten meine Familie und ich das Warm Up. Naja…. Der V-Jay spielte auf der Bühne gute Musik. Ausschnitte aus Rockkonzerten oder Videos. Dazu gabs es immer wieder kurze, teilweise sehr triviale Kommentare. Der V-Jay sprang nach meinem Geschmack viel zu hektisch zwischen den Titeln und erstickte aufkeimende Stimmung sofort im Keim. Schade. Nervend. Nach einem Bier und zwei Kümmerlingen sind wir wieder nach Hause.

Am Sonntag gab es dann wie gewohnt die Ausfahrt von Bad Doberan über Kröpelin, Neubukow, Kühlungsborn, Wittenbeck und wieder zurück nach Bad Doberan. Viele alte Bekannte waren zu entdecken: Der Osterhase, das Gummihuhn und die beiden mit ihren SR59 Berlin – Rollern nebst Anhänger. Wie in jedem Jahr verfolgten wir die Ausfahrt vom Alexandrienenplatz aus.

Hier die Drive-By-Bilder

« 2 von 4 »

Während die Biker ihre Tour absolvierten, haben wir schon mal Nudeln mit Tomatensoße, Erbseneintopf, Bier, Eis und Crepes an der Klosteruine vorgekostet. Besonders großen Andrang gabs beim DRK, welches Bockwurst und Eintopf zu charmanten Preisen feilbot.
Der Gottesdienst wurde aus dem Münster per Video-Livestream zum Festplatz übertragen. So konnte man auch unter freiem Himmel der Predigt von Pastor Matthias Bernsdorf lauschen. Ja, der Zauber des 21. Jahrhunderts hat Bad Doberan erreicht.
Anschließend gab es Live Musik von Lacy-Talks. Die Band coverte recht ansprechend Hits von bekannten Rockbands. Nach drei – vier Bieren war das vom Original kaum zu unterscheiden.
Ein tolles Projekt wurde immer wieder kurz vorgestellt: Der Wünschewagen. Menschen mit geringer Lebenserwartung wird ein emotionaler Wunsch erfüllt, bspw. eine Fahrt ans Meer, um den Sonnenuntergang zu dort zu sehen, noch einmal die Straße, in welcher man aufgewachsen ist zu sehen oder noch einmal ein Bierchen in der kleinen Kneipe in unserer Straße zu trinken. Das ganze Projekt finanziert sich durch Spenden und ehrenamtlichen Mitgliedern. Der Wünschewagen ist medizinisch ausgestattet und wird von Fachpersonal begleitet. Tolle Idee. Mehr Infos hier:

www.wuenschewagen-mv.de

Wieder ein gelungener Bikergottesdienst mit ganz viel Sonne und deren Brand, Musik, leckerer Festivalküche, coolen Bikes und einem tollen Projekt.

0 comments on “21. Bikergottesdienst in Bad DoberanAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.