Der Backenzahn

Mein Schwiegervater wohnt schon ewig in Bad Doberan. Nach dem sonntäglichen Mittag fragte er mich, ob ich den Backenzahn kenne. Wenn er so fragt, weiss ich, dass die Antwort weiter entfernt liegt, als zuerst ganz naiv gedacht.

Wir machten uns auf den Weg Richtung Münster. Dort angekommen bestiegen wir den Buchenberg und dort stand er. Wirklich, sieht aus wie ein Backenzahn. Fährt man die B105 am grünen Tor des Münsters vorbei, kann man ihn sogar von der Straße aus sehen. Ist mir bisher nie aufgefallen. Man sieht sich auch instinktiv eher das Münster an, als den gegenüberliegenden Backenzahn.

previous arrow
next arrow
Slider

Laut Wikipedia wurde der Backenzahn Ende der 1920er Jahre gebaut und soll an die Gefallenen im ersten Weltkrieg erinnern. Mein Schwiegervater erklärte, es gab früher noch eine Gedenktafel, welche aber nach Restaurationsarbeiten nicht mehr aufgestellt wurde.

Von Weitem, zum Beispiel vom grünen Tor des Münsters, kann man ihn sich noch ansehen, klettert man den Buchenberg hinauf und betritt das Innere, wird klar, dass der Backenzahn heute eher als Nachtlager oder als Zuflucht zum Erweitern des Bewusstseins genutzt wird.

Schade eigentlich.

7 comments on “Der BackenzahnAdd yours →

  1. Hallo, schöner Beitrag. Danke. ? Man kann dort oben mit seiner Tochter auch gut Monster jagen. Ist wirklich hervorragend, wenn wir vom Kindergarten nach Hause gehen. Die Grillen zirpen idyllisch auf dem Plateau Richtung Münster. Das Gebilde selbst kann sehr gut als Turm herhalten im dem beispielsweise Zahnteufel wohnen. ? Und das alles ohne Bewusstseinserweiterung im Kopf einer 3-jährigen. Zum spazieren ist diese Areal auch schön. Wenn man dann oben fertig ist und den Berg runter läuft und der Straße Richtung Möckelhaus folgt, den Backenzahn im Nacken, das Münster linke Hand… Hach, schon ganz schön hier.

    Viele Grüße, Ralf

  2. Thanks , I’ve just been searching for info approximately this topic for ages and yours is the greatest I’ve came upon so far. However, what concerning the bottom line? Are you certain concerning the supply?

  3. Ich bin in Bad Doberan geboren und lebe hier, mit einer Lücke von 20 Jahren.
    Ich erinnere mich sehr gut an meine Schulzeit. Vom Hort aus waren wir sehr oft hier, haben gespielt und die Namen auf der Stele im Inneren des Backenzahn’s gelesen.
    Es war mir unvorstellbar, so viele Menschen in einem Krieg verloren.

    Ich persönlich finde es schade, daß die Stele nicht wieder aufgebaut wurde.

    Schlimm nur, das dieses Denkmal beschmiert wurde und die Jugend von heute an nichts mehr erinnert, außer Party hier machen und das Umfeld zumüllen.

    Ich hatte Ehrfurcht. Jetzt, 40 Jahre später…welchem jungen Menschen will ich es verdenken. Der Bezug fehlt und wird weiter schwinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.